(c) David Ausserhofer

Aaron Schröer

Violoncello

geboren 2001
„Musik ist für mich eine der unmittelbarsten und intimsten Formen, sich mitzuteilen und in Dialog mit anderen Menschen zu treten. Durch die Leihgabe eines großartigen Instrumentes hilft mir die Deutsche Stiftung Musikleben, mein Ausdrucksvermögen zu erweitern und meine eigene musikalische Stimme zu bilden und weiter zu formen.“

Ausbildung

  • erster Cello-Unterricht mit sechs Jahren
  • 2016-2020: Jungstudium bei Prof. Matias de Oliveira Pinto an der Musikhochschule Münster
  • seit 2020: Bachelor Studium bei Prof. Troels Svane an der Musikhochschule Lübeck

Meisterkurse

  • 2020: Meisterkurs bei Frans Helmerson
  • 2021: Meisterkurs bei Gustav Rivinius
  • 2022: Meisterkurs bei David Geringas
  • 2022: Meisterkurs bei Jens Peter Maintz

Preise & Auszeichnungen

  • 2019: 1. Preis und Hans-Sikorski-Gedächtnispreis der Deutschen Stiftung Musikleben beim Bundeswettbewerb  "Jugend musiziert"
  • 2021: 2. Preis beim 9. Internationalen David Popper Cellowettbewerb in Ungarn
  • 2022: Preisträger des 29. Wettbewerbs des Deutschen Musikinstrumentenfonds
  • 2022: Aufnahme in die Junge Deutsche Philharmonie

Konzerte & Auftritte

  • Auftritte als Solist mit den Bergischen Sinfonikern und dem Collegium Musicum Münster
  • Kozerte als Solist unter anderem in der Kölner Philharmonie und der Händel-Halle in Halle
  • Konzerte in den wichtigsten Sälen Deutschlands als ehemaliges Mitglied der Deutschen Streicherphilharmonie

 

Wir verwenden Cookies, damit auf dieser Website alles rund läuft.

Wir verwenden Cookies, damit auf dieser Website alles rund läuft.

Ihre Cookie-Einstellungen wurden gespeichert.