Annabel Hauk

Violoncello

geboren 1999
„Schon seit über 10 Jahren bin ich nun Stipendiatin der Deutschen Stiftung Musikleben, die meinen musikalischen Werdegang wesentlich gefördert hat und immer noch tut. Die Stiftung hat mir Konzerte, auch an besonderen Orten mit neuen inspirierenden Musikern, vermittelt und durch Stipendien wie dem Gerd Bucerius-Stipendium wurde ich bei meinem Studium am New England Conservatory in Boston unterstützt. Außerdem sind durch die Stiftung wunderbare Freundschaften und Kontakte zu anderen Musikern, zum Team der Deutschen Stiftung Musikleben und zu Konzertveranstaltern entstanden. Ganz besonders möchte ich der Stiftung für das mir sehr ans Herz gewachsene Grancino Cello danken, ohne das ich vermutlich nur von einem Violoncello in dieser Qualität träumen könnte. Es zeigt mir jeden Tag eine Welt mit scheinbar unendlichen Klängen.“

Ausbildung

  • 2005-2012: Unterricht bei Erik Richter und Emanuel Feuermann am Konservatorium der Kronberg Academy
  • 2012-2017: Prof. Istvan Vardai, Förderklasse des Feuermannkonservatoriums
  • 2017-2021: Bachelor bei Prof. Laurence Lesser am New England Conservatory Boston (USA)
  • seit 2022: Master-Studium am Mozarteum Salzburg bei Prof. Giovanni Gnocchi

Meisterkurse

  • 2013-2016: Meisterkurse und Festivals der Kronberg Academy bei Wolfgang Emanuel Schmidt, Gary Hoffman, Lynn Harrell und Julius Berger
  • 2016: Meisterkurs bei Prof. Jens Peter Maintz, Rutesheim Celloakademie
  • 2017: Meisterkurs bei Hans Jenssen und Lluis Claret, Pyeong Chang Music Festival
  • 2018: Zusammenarbeit mit Itzhak Perlman, Donald Weilerstein, Roger Tapping und Merry Peckham beim Perlman Music Program
  • 2019: Meisterkurs bei Jérome Pernoo, international summer academy mdw

Preise & Auszeichnungen

  • 2013: 1. Preis beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert"
  • 2017-2019: Auszeichnung mit dem Presidential Distinction Award vom NEC Boston sowie Erhalt des Gerd Bucerius-Stipendiums der DSM
  • 2018: 1. Preis beim International Enkor Music Competition
  • 2019: Silbermedaille beim 4. Manhattan International Music Competition
  • seit 2022: Stipendiatin der Villa Musica Rheinland-Pfalz
  • 2023: Classic FM Rising Star
  • 2024: 1. Preis beim Concorso Mainardi der Universität Mozarteum Salzburg

Konzerte & Auftritte

  • Auftritte beim Chamber Music Connects the World der Kronberg Academy gemeinsam mit Christian Tetzlaff, Gidon Kremer und Jörg Widmann
  • Auftritt beim „New Masters on Tour“ der Holland Music Sessions gemeinsam mit dem Pianisten Janos Palojtay unter anderem im Concertgebouw Amsterdam und der Philharmonie Bratislava
  • Konzertaufritte im Beethovenhaus Bonn, bei Radio Bremen, am Theater Gießen, in der Neuen Galerie in New York und in der Jordan Hall in Boston
  • Konzerte mit den Heidelberger Symphonikern im Rahmen der Mozartwoche Schwetzingen, beim Solistenkonzert der Philharmonie Baden-Baden und mit dem Philharmonischen Orchester Trier
  • Auftritte bei Festivals wie dem Rheingau Musik Festival, dem Schleswig-Holstein Musik Festival, den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern und der Rising Stars Series des Pyeong Chang Music Festivals in Südkorea
  • Konzerte mit dem Pianisten Christopher Park bei den Mendelssohntagen in Bad Soden
  • Zusammenarbeit mit dem Borromeo String Quartet beim Beethoven Seminar am NEC Boston

Wir verwenden Cookies, damit auf dieser Website alles rund läuft.

Wir verwenden Cookies, damit auf dieser Website alles rund läuft.

Ihre Cookie-Einstellungen wurden gespeichert.