David Ausserhofer

Cosima Federle

Violoncello

geboren 2002
„Ich bin sehr glücklich als Stipendiatin der Deutschen Stiftung Musikleben das fantastische Violoncello von Nicolas Lupot spielen zu dürfen! Dieses Instrument zeigt mir immer wieder neue Möglichkeiten, meine musikalischen Vorstellungen auszudrücken. Ich bin der Stiftung unglaublich dankbar dafür, dass ich den Weg meiner weiteren Entwicklung zusammen mit diesem einzigartigen Instrument gehen darf und sie mir zusätzlich zu einer Patenschaft auch eine künstlerische Unterstützung bietet."

Ausbildung

  • erster Cellounterricht im Alter von vier Jahren
  • mit acht Jahren Aufnahme in die Bayerische Frühförderklasse an der Hochschule für Kirchenmusik Regensburg bei Prof. Wolfgang Nüsslein
  • 2016: Unterricht bei Hanno Simons in München
  • 2019: Jungstudium bei Prof. Peter. Bruns an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig
  • seit 2020: Studium bei Prof. Peter. Bruns an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig

Meisterkurse

  • 2015: Meisterkurs bei Prof. Wolfgang Böttcher
  • 2016: Meisterkurs bei Laszlo Fenyö
  • 2018: Meisterkurs bei Jens Peter Maintz
  • 2020: Meisterkurs mit Jan Vogler und Mischa Maisky
  • 2022: Chamber Lab Montecastelli bei Boris Kusnezow

Preise & Auszeichnungen

  • 2021: 2. Preis beim „Concours International de Violoncelle Tremplin", Paris
  • 2020: 1. Preis beim „International Spezzaferri Music Competition”, Verona
  • 2019: 2. Preis bei dem Internationalen Popper-Wettbewerb für Violoncello in Varpalota, Ungarn
  • 2016: 1. Preis des internationalen Dotzauer-Wettbewerbs in Dresden, zusätzlich Sonderpreis für die beste Interpretation des zeitgenössischen Werkes
  • mehrere 1. Preise beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“, unter anderem in der Kategorie Violoncello solo

Konzerte & Auftritte

  • Konzerte und Auftritte im In- und Ausland unter anderem mit der Camerata Espansiva, Leipzig, dem Regensburger Kammerorchester und dem Universtitätsorchester Regensburg
  • Konzerte bei Musique en été in Genf, beim Festival Momentum in Stolberg und bei den Dresdner Musikfestspielen
  • Kammermusik unter anderem mit Boris Kusnezow, Jan Vogler, Sergey Ostrovsky, Noemie Bialobroda, Florian Schötz und Peter Bruns

 

 

Wir verwenden Cookies, damit auf dieser Website alles rund läuft.

Wir verwenden Cookies, damit auf dieser Website alles rund läuft.

Ihre Cookie-Einstellungen wurden gespeichert.