Ildikó Szabó

Violoncello

geboren 1993
„Ich bin der Deutschen Stiftung Musikleben dankbar, dass sie mir das Sgarbi-Cello seit 2013 zur Verfügung stellt. Ich möchte jetzt jedoch das wichtigste Gefühl hervorheben, das mir geschenkt wurde: Als ich aus Ungarn kam, wurde ich in einen Kreis von hochrangigen Musikern aufgenommen, in dem ich für meine Arbeit und meine Liebe zur Musik respektiert und unterstützt wurde."

Ausbildung

  • ab dem elften Lebensjahr Stuidum bei László Mező an der Liszt-Akademie in Budapest
  • parallell Besuch über vier Jahre der Masterclasses bei János Starker in Bloomington (Indiana, USA)
  •  2011: Studium an der Universität der Künste Berlin bei Jens Peter Maintz
  • seit 2018: Ausbildung an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar bei Wolfgang Emanuel Schmidt
  • seit 2020: Studium bei Wolfgang Emanuel Schmidt an der Kronberg Academy

Meisterkurse

  • 2019/2020: Besuch der Meisterklasse von Gautier Capuçon der Foundation Louis Vuitton
  • laufende, regelmäßige Konsultation mit György Kurtág, Alfred Brendel, Péter Eötvös und András Schiff

Preise & Auszeichnungen

  • 2012: 3. Preis beim Tonali Grand Prix, Hamburg
  • 2014: 2. Preis, Publikumspreis und sieben Sonderpreise beim Internationalen Cello Wettbewerb Pablo Casals
  • 2016: Stipendiatin des Deutschen Musikwettbewerbs, Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler (BAKJK)
  • 2019: Sonderpreis für die beste Interpretation des Auftragswerks von Christian Jost beim Felix Mendelssohn-Bartholdy Hochschulwettbewerb
  • 2021: Nominierung für den Preis der deutschen Schallplattenkritik

Konzerte & Auftritte

  • Konzerte unter anderem mit dem Ungarischen Rundfunkorchester, der Ungarischen Nationalphilharmonie, dem Concerto Budapest, der Martinů Philharmonie, dem Porto Symphony Orchestra, der Magdeburgischen Philharmonie, den Hamburger Symphonikern, der Meininger Hofkapelle und dem Chamber Orchestra of Europe
  • Auftritte bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, dem Rheingau Festival, dem Heidelberger Frühling und dem Schleswig-Holstein Musik Festival
  • Internationale Konzertauftritte unter anderem beim Verbier Festival, bei den International Holland Music Sessions, beim Piatigorsky International Cello Festival Los Angeles, beim International Bach Festival auf Las Palmas, beim Kammermusikfestival Krzyżowa-Music im polnischen Kreisau, beim Menuhin Festival Gstaad und beim Budapester Frühlingsfestival
  • Zusammenarbeit unter anderem mit Iván Fischer, Michael Sanderling, Luciano di Martino, Zsolt Hamar, Leo McFall, Arnold Steinhardt, Ferenc Rados, Kirill Gerstein, Viviane Hagner, Jesse Flowers, István Lajkó, Volker Jacobsen und Claudio Bohórquez

Wir verwenden Cookies, damit auf dieser Website alles rund läuft.

Wir verwenden Cookies, damit auf dieser Website alles rund läuft.

Ihre Cookie-Einstellungen wurden gespeichert.