Maya Alexandra Kasprzak

Violine

geboren 2005
"Ich freue mich riesig, seit 2018 Stipendiatin der Deutschen Stiftung Musikleben zu sein. Angefangen hat es mit einem Sonderpreis der DSM beim Bundeswettbewerb Jugend Musiziert, jedoch bedeutet diese Patenschaft mir jetzt deutlich mehr als das; neben der Leihgabe einer fantastischen Violine und der Finanzierung der Versicherungskosten, diversen Förderpreisen und finanzieller Unterstützung bei musikalischen Projekten ist es vor allem das Umfeld, das diese Organisation so besonders macht. Wir sind alle aus demselben Grund, nämlich der Liebe zur Musik, hier in der Stiftung und haben die Möglichkeit bekommen, so auch andere Musiker kennenzulernen! Nichtsdestotrotz habe ich die loyalste Freundschaft mit meiner Geige schließen können. Ich traue mich nicht, es “Liebe auf den ersten Blick” zu nennen, schließlich brauchten wir beide unsere Zeit, uns gegenseitig kennenzulernen (diese Zeit war uns durch den Corona-Lockdown zum Glück gegeben). Obwohl ich die Geige jetzt gut genug kenne, muss ich mich jeden Tag beim Üben darauf gefasst machen, etwas Neues zu entdecken- wie eine vielschichtige Torte sozusagen! Ich kann mich glücklich schätzen, dass Joseph, wie ich diese Geige nenne, an meiner Seite und Saite ist, hoffe, dass ich mich weiterhin dadurch künstlerisch entfalten kann und freue mich auf ganz viele musikalische Abenteuer und Erfahrungen voller Motivation und positiver Energie!"

Ausbildung

  • erster Violinunterricht im Alter von vier Jahren bei Julita Smolen in Hannover
  • 2017-2022: Jungstudentin des Julius-Stern-Instituts der Universität der Künste Berlin in der Klasse von Prof. Latica Honda-Rosenberg
  • 2022: Aufnahme in die Nachwuchsförderklasse von Prof. Tobias Feldmann an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig

Meisterkurse

  • 2014: Meisterkurs bei Prof. Zakhar Bron
  • 2015: Meisterkurse bei Prof. Zakhar Bron und Prof. Guy Braunstein
  • 2016: Meisterkurse bei Prof. Łukasz Błaszczyk und Prof. Latica Honda-Rosenberg
  • 2021: Meisterkurs bei Prof. Mihaela Martin
  • 2022: Meisterkurs bei Prof. Barnabás Kelemen

Preise & Auszeichnungen

  • 2018: 3. Preis beim internationalen Anton-Rubinstein-Violinwettbewerb in Düsseldorf mit der Leihgabe eines Violinbogens aus dem Knopf- Atelier aus dem Jahr 1880
  • 2019: 1. Preis beim Bundeswettbewerb "Jugend musiziert"
  • 2020: 1. Preis beim allgemeinjapanischen Violinwettbewerb
  • 2021: 2. Preis beim internationalen Rudolf-Barshai-Violinwettbewerb
  • 2021: Sonderpreis für das Auftragswerk beim 2. Internationalen Tibor-Junior-Violinwettbewerb 
  • 2021: 1. Preis beim internationalen Jenö-Hubay-Violinwettbewerb in Ungarn
  • 2022: 1. Preis beim Bundeswettbewerb "Jugend musiziert"

Konzerte & Auftritte

  • Konzerte mit Aleksey Igudesman, Hyung-ki Joo und Daniel Hope in der Essener Philharmonie und im Konzerthaus Berlin
  • Konzert mit Prof. Zakhar Bron im “Krzysztof Penderecki- Europäischen Zentrum für Musik”
  • Lunchkonzert in der Berliner Philharmonie
  • Konzert im Rahmen des Crescendo-Festivals der Universität der Künste Berlin
  • Konzert mit dem Orchester des Julius-Stern-Instituts in Athen mit Übertragung im allgemeingriechischen Radio

 

Wir verwenden Cookies, damit auf dieser Website alles rund läuft.

Wir verwenden Cookies, damit auf dieser Website alles rund läuft.

Ihre Cookie-Einstellungen wurden gespeichert.