Milan Boxberg

Kontrabass

geboren 2005
„Der tolle Klang meines Rubner Kontrabasses aus dem Deutschen Musikinstrumentenfonds begeistert mich jeden Tag neu. Danke Deutsche Stiftung Musikleben, dass ihr mir ermöglicht, auf so einem wunderbaren Instrument zu spielen."

Ausbildung

  • erster Kontrabassunterricht im Alter von sechs Jahren in der Streicherklasse der Grundschule
  • bis 2020: Unterricht an der Musikschule Langenfeld bei Uli Schneider
  • mit 14 Jahren Jungstudent an der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf bei Prof. Rick Stotijn

Meisterkurse

  • 2017: Meisterkurs bei Prof. Stanislau Anishchanka
  • 2018:  Meisterkurs bei Prof. Thierry Barbé    
  • 2019:  Meisterkurs bei Prof. Gottfried Engels  

Preise & Auszeichnungen

  • 2019:  Jugendkulturpreis Wuppertal
  • 2019:  Sparkassenförderpreis des Kreis Mettmann und Edgar-Auer-Sonderpreis
  • 2019:  1. Preis beim Bundeswettbewerb bei „Jugend musiziert", Kategorie Kontrabass Solo und Sonderpreis der DSM
  • 2022:  1. Preis beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert", Kategorie Kontrabass Solo und Sonderpreis der DSM
  • 2022:  Stipendium der Weik-Stiftung

Konzerte & Auftritte

  • Konzerte als Solist mit den Bergischen Symphonikern im Rahmen des „Marler Debüts"
  • als Orchestermusiker Konzerte unter anderem mit dem Bundesjugendorchester, dem Landesjugendorchester NRW und dem Kinderorchester NRW (KiO)
  • Zusammenarbeit mit unter anderem mit Kirill Petrenko, Tabea Zimmermann, Jan Vogler, Gabriel Schwabe
  • Auftritte unter anderem im Konzerthaus Berlin, im Festspielhaus Baden-Baden und in der Kölner Philharmonie


 

Wir verwenden Cookies, damit auf dieser Website alles rund läuft.

Wir verwenden Cookies, damit auf dieser Website alles rund läuft.

Ihre Cookie-Einstellungen wurden gespeichert.