Moë Dierstein

Violine

geboren 2005
„Musik bedeutet für mich Kommunikation und Austausch mit dem Publikum, anderen Musiker:innen und Mitmusizierenden. Die Deutsche Stiftung Musikleben spielt dabei eine entscheidende Rolle für mich. Sie ermöglicht mir durch individuelle Förderung die Teilnahme an Konzerten, Wettbewerben und Festivals, die ganz wesentlich für meine Entwicklung zur Musikerin sind. Außerdem wird mir seit 2019 eine Grancino Geige zur Verfügung gestellt, wofür ich jeden Tag unendlich dankbar bin. An der Geige zu wachsen, von ihr zu lernen und ihre Möglichkeiten zu entdecken, ist für mich eine große Freude!“

Ausbildung

  • erster Geigenunterricht im Alter von drei Jahren bei Susanne Falk in Freiburg
  • 2013: Unterricht bei bei Ariane Matthäus, Prof. Wolfgang Marschner und Prof. Rainer Kussmaul
  • seit 2017: Jungstudium an der Akademie zur Begabtenförderung der Hochschule für Musik Freiburg bei Prof. Simone Zgraggen
  • ab Sommersemetser 2024: Bachelor-Studium an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin bei Prof. Antje Weithaas

Meisterkurse

  • 2020: Meisterkurs bei Prof. Latica Honda-Rosenberg
  • 2021: Meisterkurs bei Prof. Ingolf Turban und an der Kronberg Academy bei Prof. Kolja Blacher und Prof. Gerhard Schulz
  • 2022: SIMA bei Andreas Janke
  • 2022: "Mit Musik Miteinander" an der Kronberg Academy
  • 2023: Meisterkurs an der Kronberg Academy

Preise & Auszeichnungen

  • 2019: 1. Preis mit Höchstpunktzahl beim Bundeswettbewerb Jugend musiziert in der Kategorie Violine solo und Eduard-Söring Preis der Deutschen Stiftung Musikleben
  • 2021: 3. Preis bei der Tibor Varga junior Competition
  • 2022: 1. Preis beim Bundeswettbewerb Jugend musiziert in der Kategorie Alte Musik
  • 2022: 2. Preis bei der International Competition „Musica Goritiensis"
  • 2022: 2. Preis beim Internationalen Louis Spohr Wettbewerb für junge Geiger, Kategorie III
  • 2023: 1. Preis mit Höchstpunktzahl beim Bundeswettbewerb Jugend musiziert in der Kategorie Streicher-Ensemble

Konzerte & Auftritte

  • 2018: Soloauftritt mit dem AIMS Festival Orchester
  • seit 2018: festes Mitglied im Landesjugendbarockorchester Baden-Württemberg, Auftritte beim Bach Fest Tübingen
  • seit 2018: Auftritte als feste Konzertmeisterin und regelmäßige Solistin mit dem Landesjugendbarockorchester BaWü unter anderem beim Bachfest Tübingen und beim Youngbarock Festival Innsbruck
  • 2020: Solokonzert mit dem St. Gallener Kammerorchester
  • seit 2021: Konzertmeisterin im LJBO mit regelmäßigen Soloauftritten (z.B. Vivaldi Vier Jahreszeiten, Brescianello Violinkonzert, Zavateri Violinkonzert)
  • 2022: mehrere Auftritte mit David Orlowsky beim Schleswig Holstein Festival
  • 2022: Mendelssohn Violinkonzert unter Nicolás Pasquet
  • 2022: Einspielung von Brescianellos Violinkonzert Nr 2 mit dem LJBO (Solo Violine)



 

Wir verwenden Cookies, damit auf dieser Website alles rund läuft.

Wir verwenden Cookies, damit auf dieser Website alles rund läuft.

Ihre Cookie-Einstellungen wurden gespeichert.