Saskia Niehl

Violine

geboren 1996
"Musik machen bedeutet für mich Lernen, Entdecken und die Welt neu begreifen. Je länger ich auf diesem Weg bin, desto wundersamer und unergründlicher erscheint mir das, was ich jeden Tag mache. Dass ich auf meiner Entdeckungsreise so viel Unterstützung bekommen darf, ist wirklich ein großes Geschenk!"

Ausbildung

  • erster Geigenunterricht mit fünf Jahren bei Britta Zeus und Mario Günther
  • Studium in Freiburg bei Simone Zgraggen/Sebastian Hamann und in Berlin  bei Peter Rainer
  • aktuell: Studium an der Musikhochschule Hannover bei Elisabeth Kufferath

Meisterkurse

  • 2022: Meisterkurs bei Heime Müller
  • seit 2020: European Chamber Music Academy
  • 2020: Meisterkurs bei Hatto Beyerle
  • 2021: Meisterkurs bei Cuarteto Casals
  • 2016: Meisterkurs bei Friedemann Eichhorn

Preise & Auszeichnungen

  • 2022: Finale Deutscher Musikwettbewerb, Stipendium und Sonderpreis der Deutsches Stiftung Musikleben
  • 2022: Nachwuchspreis Chursächsische Philharmonie Bad Elster
  • 2022: Stipendium Stiftung Niedersachsen
  • 2021: Preisträgerin der Schenk Foundation Competition
  • 2019: 1. Preis Wettbewerb Internationale Märkische Musiktage
  • 2019: 1. Preis ORPHEUS Swiss Chamber Music Competition mit dem NERIDA QUARTETT
  • 2019: Förderpreis des  Boris Pergamenschikow Wettbewerb Berlin

Konzerte & Auftritte

  • Auftritte als Solistin unter anderem mit der Brandenburgische Staatsphilharmonie Frankfurt (Oder), der Chursächsischen Philharmonie Bad Elster, dem Schwetzinger Sinfonieorchester,dem Kölner Kammerorchester
  • Akademistin Deutsche Kammerphilharmonie Bremen
  • Auftritte mit dem Streichquartett bei vielen internationalen Festivals, darunter beim Musikdorf Ernen, beim Festival klangundszene Zürich, bei Music with Masters Pistoia (Italien) und beim Gent Festival van Vlaanderen

 

 

Wir verwenden Cookies, damit auf dieser Website alles rund läuft.

Wir verwenden Cookies, damit auf dieser Website alles rund läuft.

Ihre Cookie-Einstellungen wurden gespeichert.